Home Startseite
Geschichtsverein der Gemeinde Inden e.V.
Startseite PDF Drucken
Donnerstag, den 10. November 2011 um 18:36 Uhr

 

Die Sommerpause ist vorbei!

Unsere Termine im Winterprogramm 2017/2018:

 

Samstag, den 07.10.2017 - 09:30 Uhr „Bustour zur Attahöhle nach Paderborn"

Das Winterprogramm möchten wir in diesem Jahr beginnen mit einer Busexkursion zur "Königin der Tropfsteinhöhlen". Die Atta-Höhle in Attendorn ist jährlich Ziel von mehr als 40 Millionen Besuchern aus aller Welt. Wir steigen den 80 Meter langen Zugangsstollen hinunter in die farbenprächtige Welt von Stalaktiten, Stalagmiten und Stalagnaten. Auf unserem Weg durch die größte und wohl auch schönste Tropfsteinhöhle Deutschlands entdecken wir die faszinierende Zauberwelt unter der Erde. Steinbrucharbeiter entdeckten die Höhle am 19. Juli 1907. Bei Sprengungen legten Sie eher zufällig einen Eingang zur Höhle frei. Von den insgesamt 6670 Metern Länge ist lediglich eine 1800 Meter lange Teilstrecke für die Öffentlichkeit zugänglich.  Die Führung durch die leicht begehbare Höhle dauert etwa 1 Stunde. Wobei die Temperatur in der Höhle konstant bei 9°C liegt. Entsprechende Kleidung ist daher zu empfehlen.

Nach dem Besuch der Höhle machen wir Rast in einem Gasthof mit Blick auf den Biggesee. Es besteht die Möglichkeit zu einem kleinen Mittagessen oder einem kurzen Spaziergang zur Biggetalsperre.

Wir treffen uns auf dem Parkplatz am Rathaus der Gemeinde Inden. Abfahrt ist um 9.30 Uhr. Die Ankunft wieder in Inden ist zwischen 17.00 und 18.00 Uhr geplant.

Der Fahrpreis beträgt 25 € pro Person (Nichtmitglieder 28 €). Enthalten sind die Buskosten, Führungen und Eintrittsgelder. Mitglieder des Geschichtsvereins Inden und deren Familienangehörige werden bei den Anmeldungen bevorzugt berücksichtigt.

Verbindliche Anmeldungen sind bis 20.09.2017 bei Rolf Hermanns, Tel.: 02465/1691 möglich.

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt, werden aber erst wirksam mit Eingang des gesamten Fahrpreises auf das Konto des Geschichtsvereins:

Sparkasse Düren

IBAN: DE29 3955 0110 0008 6370 50

BIC: SDUEDE33XXX

 

 

Sonntag, den 12.11.2017 „Die ersten 30 Tage des Infanterie Regiments 68“

In seinem Vortrag zeichnet Herr Kitz die ersten 30 Tage des Reserve Infanterie Regiments 68 im 1. Weltkrieg auf, dessen Angehörige überwiegend aus unserer Region stammten.  Da eine Regimentsgeschichte nicht bekannt ist, stützen sich die Quellen seiner Dokumentation in erster Linie auf amtliche Dokumente, Feldpostbriefe, Festschriften, Tagebuchaufzeichnungen, die örtlichen Tageszeitungen aus dieser Zeit und diverse Militärliteratur. Im Vordergrund stehen die Erlebnisse der Soldaten und die damit verbundenen Gefühle, Sorgen und Ängste.

Museum geöffnet von 14:00 – 17:00 Uhr

Vortrag Herr Kitz 14.30 Uhr

Ortsgeschichtliches Museum Lucherberg, Hochstr. 32

 

 

Sonntag, den 10.12.2017 „Adventsonntag im Museum“

Zum Advent möchten wir Sie zu einem gemütlichen Nachmittag ins Ortsgeschichtliche Museum in Lucherberg einladen. Bei Plätzchen und Kaffee blicken wir zurück auf das Jahr. In netter Runde möchten wir das Jahr dann ausklingen lassen. Natürlich besteht die Möglichkeit die Ausstellungsräume zu besuchen und vor den Fotowänden in Erinnerungen zu schwelgen.

Museum geöffnet von 14:00 – 17:00 Uhr

Ortsgeschichtliches Museum Lucherberg, Hochstr. 32

 

 

Sonntag, den 14.01.2018 „Sprache - Kommunikationsmittel des Menschen“

Ein menschliches Zusammenleben ohne die Sprache wäre für uns kaum vorstellbar. Wir nutzen sie im täglichen Gebrauch um uns mit anderen Menschen auszutauschen. Herr Dinninghoff öffnet heute die Wundertüte unserer alltäglichen Sprache. Auf amüsante Art zeigt er auf, wie interessant Wortspiele, Sprichwörter etc. sein können. Er wird uns sicherlich wieder mit seinem Wissen und Sprachwitz in den Bann ziehen.

Museum geöffnet von 14:00 – 17:00 Uhr

Vortrag Herr Dinninghoff 14.30 Uhr

Ortsgeschichtliches Museum Lucherberg, Hochstr. 32

 

 

Bustour am Samstag, den 07.01.2017 „Flachs - die älteste Kulturpflanze der Menschheit“

Bis vor einigen Jahrzehnten war der im Sommer blühende Flachs das weithin leuchtende Kennzeichen für den Niederrhein. Als Zentrum für den hiesigen Flachsanbau galt der Ort Beeck bei Wegberg. Im Volksmund wurde er daher auch „Flachsbeek“ genannt. Flachs findet Verwendung als Ölfrucht, Heilpflanze und als Rohmaterial für echtes Leinen. Der Heimatverein Beeck hat es sich seit Jahren zur Aufgabe gemacht, das Wissen um diese Pflanze nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. In einer ehemaligen fränkischen Scheune ist die Entwicklung von der Aussaat bis zum Weben des Linnens dargestellt. Anhand von Demonstrationen und eigenem Arbeiten an den erhaltenen Geräten erhält der Besucher einen Einblick in die Lebens- und Arbeitsbedingungen früherer Generationen.

Treffpunkt ist wieder der Parkplatz am Rathaus der Gemeinde Inden. Abfahrt ist um 13.00 Uhr. Die Ankunft in Inden ist voraussichtlich zwischen 17.00 und 18.00 Uhr

Der Fahrpreis beträgt 22 € pro Person (Nichtmitglieder 22 €). Enthalten sind die Buskosten, Führungen, Eintrittsgelder sowie die Teilnahme an einer niederrheinischen Kaffeetafel. Mitglieder des Geschichtsvereins Inden und deren Familienangehörige werden bei den Anmeldungen bevorzugt berücksichtigt.

Verbindliche Anmeldungen sind ab 05.01.2018 ab 16.00 Uhr bei Frank Bertrams, Tel.: 02465/1264 möglich. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt, werden aber erst wirksam mit Eingang des gesamten Fahrpreises auf das Konto des Geschichtsvereins:

Sparkasse Düren

IBAN: DE29 3955 0110 0008 6370 50

BIC: SDUEDE33XXX

Abfahrt 13:00 Uhr auf dem Parkplatz am Rathaus der Gemeinde Inden an der Goltsteinstr.


Jahreshauptversammlung 2018 mit anschließender Filmvorführung

Die Jahreshauptversammlung für das Jahr 2018 findet am Mittwoch, den 14.03.2018 um

19.00 Uhr statt.

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung werden wir einen Film aus unserem historischen Archiv vorführen. Wir werden uns wieder bemühen, Ihnen etwas Besonderes zu präsentieren. Lassen Sie sich überraschen.

Der Titel des Films wird mit der Einladung zur Jahreshauptversammlung bekannt gegeben.

Mittwoch, 14.03.2018, 19.00 Uhr

Ortsgeschichtliches Museum Lucherberg

 

Rückblick auf die Jahreshauptversammlung 2017

Im Jahr 2016 konnten wir 2 neue Mitglieder gewinnen, hatten aber leider auch 9 Austritte bzw. Sterbefälle zu beklagen. Die Mitgliederzahl fiel damit auf 240. Wir gedachten der Verstorbenen unseres Geschichtsvereins.

Auch in diesem Jahr ehrten wir wieder einige Jubilare, die dem Geschichtsverein seit vielen Jahren die Treue halten. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Frau Elisabeth Breuer, Herr Manfred Halfenberg, Herr Arthur Lotz, Herr Guido Pohl und Herr Reiner Sauer.

In diesem Jahr standen keine Neuwahlen im Vorstand an.

Die Rechnungsprüfer, Frau Gisela Wirtz und Herr Michael Heiliger wurden für ein weiteres Jahr einstimmig wiedergewählt.

An unseren Veranstaltungen (Jahreshauptversammlung, Museumssonntagen und Touren) zählten wir insgesamt 199 Teilnehmer.

 

 

In eigener Sache

An dieser Stelle möchten wir nochmals auf die sehr angespannte Personalsituation im Vorstand und Beirat hinweisen. Wir laden Interessierte, die sich in ihrer Freizeit hier einbringen möchten herzlich ein, einmal an einem unserer Treffen teilzunehmen. Scheuen Sie sich nicht und sprechen Sie uns einfach an.

 

Aus unserer Bildergalerie

Geschichtsverein der Gemeinde Inden e.V., Unterstützt von BW Art media